Donnerstag, 13. August 2020

Wie motiviere ich mich?

Es gibt viel zu tun. Packen wir es an. Tja, schön wärs, wenn es so einfach wäre.

Motivation, Strategie, Pfeile, Aufbau, Startup, Start

Wir wollen viel erreichen. Aber leider fehlt oft die Motivation. Man findet Gründe, etwas nicht tun zu müssen. Man macht jetzt grade lieber was anderes. Spielen, sich mit anderen Leuten unterhalten. Oder was auch immer. Dabei sollte man Dinge tun, um seine Ziele zu erreichen. 

Und das ist der Hauptpunkt. Du musst immer dein Zeil vor Augen haben. Du musst wissen, was du erreichen willst. Warum du das tust, was du noch tun musst. 

Ziele können sein:

Festes Einkommen von 5000,- EUR im Monat. 
Die Partnerin oder den Partner fürs Leben  zu finden.
Perfekt aufgeräumte Wohnung.

Hier ist es wichtig, dass du dir ein KONKRETES Ziel setzt. Ein messbares und kontrollierbares Ziel. 

Ziele wie: "Ich will reich sein!" ist kein konkretes und messbares Ziel. Wenn du dir aber das Ziel setzt, du willst pro Monat 5000.- EUR Einkommen haben, ist das messbar. 

Was musst du tun?

Überlege dir, was du tun musst, um deine Ziele zu erreichen. Mache dir hier eine Liste, damit du den Überblick behältst. Hier kannst du dann Punkt für Punkt abarbeiten. Es ist also sozusagen 

Mit diesem Plan sortierst du auch gleichzeitig, was wirklich getan werden muss und was nicht. Konzentriere dich dann nur auf die wesentlichen Dinge. Damit du deine Zeit und deine Motivation nicht für unwichtige Dinge verschwendest. 

Was motiviert dich?

Überlege die auch, was dich motivieren könnte. Ist es die Anerkennung für das Erreichen des Ziels? Ist es der Erfolg, den du dann hast? 

Stelle dir das Ergebnis vor!

Stelle dir vor, welchen Vorteil du hast beim Erreichen der Ziele. Wie sieht dann dein Leben aus? Du musst also den Zustand in deinem Leben, den du durch das Erreichen der Ziele hast, visualisieren. Stelle dir dir dann dein Leben vor. Ebenso stelle dir vor, wie die negativen Dinge aus deinem Leben verschwinden, die du beseitigen willst mit dem Erreichen deiner Ziele. Auch das motiviert dich.

Werfe das Negative weg

Sagst du dir, du kannst dich nicht konzentrieren? Lass es! Denke nicht, du kannst es nicht. Denke nicht, du schaffst das nicht. Denke nicht, es ändert sich sowieso nix. Wenn Du diese negativen Dinge denkst, übernimmt dein Unterbewusst sein sie und du wirst diese immer verinnerlichen. 

Sollte dir dies so schwer fallen, dass du sie nicht loswirst, dann schreibe dir auf, was für negative Gedanken du hast. Du machst dir damit diese negativen Dinge bewusst und räumst sozusagen deine Gedanken auf. 

Sage dir besser: ICH SCHAFFE DAS!

Belohne dich

Wenn du eine Aufgabe erledigt hast, die zu deinem Ziel führt, belohne dich. Gönne dir etwas, was du gerne hast oder tust. Und wenn du dir bei Lieferservice eine Pizza bestellst. Egal. Gönne dir etwas, was DU WILLST. 

Auch kannst du dir sagen, wenn du das und das erledigt hast, dann gönnst du dir das und das. Aber sei ehrlich zu dir selbst. Sag dir nicht, du hast es erreicht nur um dir die Belohnung zu gönnen, obwohl du noch gar nicht fertig bist. 

Setze dir Fristen

Sage dir auch, was du bis wann erledigen willst. Beispiel: Bis morgen Abend ist der Schrank leer und neu sortiert. 

Mit diesen Fristen setzt du dich auch selber unter Druck. Damit du nicht alles "irgendwann mal" machst, sondern zeitnah.

Zerlege eine große Aufgabe

Und wenn du eine größere Aufgabe hast, zerlege sie in kleine Aufgaben. Beispiel: Wenn du einen großen Schrank zum aufräumen hast, nimm dir heute die linke Seite vor, morgen der rechte Teil, übermorgen der mittlere Teil. So hast du nach 3 Tagen den Schrank aufgeräumt. Natürlich geht das auch in noch kleineren Teilbereichen. 

Aufgaben für den jeweiligen Tag

Wenn du einen neuen Tag beginnst, schau dir erst die Aufgaben an, die du an dem jeweiligen Tag erledigen willst. Mache dir einen entsprechenden Tagesplan. Lege dir fest, Aufgabe 1 vor Mittag. Aufgabe 2 bis 18 Uhr. Aufgabe 3 bis 22 Uhr. Behalte den Überblick, indem du dir alles notierst.

Probiere aus

Die hier angegebenen Punkte sind keine Pflicht. Du musst selber rausfinden, was dich motiviert. Diese Punkte hier können eine Hilfe sein. Aber wenn sie dir nicht helfen, finde die für dich besten heraus. Egal ob sie hier stehen oder völlig andere Dinge sind. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten